TAG 1 Anreise

Freitag 18.05.2018 kurz vor 12:00 Uhr 2 Kleinbusse stehen auf dem Parklatz der Sportanlage Erlen in Dielsdorf.
Langsam treffen die ersten Eltern und Spieler ein mit einem breiten Grinsen im Gesicht, alle freuen sich enorm auf die bevorstehenden Tage im Elsass mit der Mannschaft.

Nachdem alle eingetroffen sind wurde das Gepäck auf die Fahrzeuge verladen, jeder suchte sich seinen Platz und dann ging es endlich los.
Nach gut 3 Stunden Fahrt kamen wir mit bester Laune in Kehl bei Straßburg im Rhein Stadion an.
Schnell haben wir uns bei der Turnierleitung angemeldet und fuhren dann zu unserem Hotel um die Zimmer zu beziehen.
Es herrschte eine ausgelassene Stimmung während alle neugierig Ihr Zimmer inspizierten.

Nach einer kurzen Eingewöhnunsphase machten wir uns alle auf um an der großen Eröffnungsfeier im Stadion teilzunehmen.
Wie immer war alles gut organisiert und wir liefen begleitet von vielen anderen Internationalen Teams unter grossem Applaus des gut besuchten Rhein Stadions in die Arena ein.

Nach den ganzen Begrüßungen und Nationalhymnen haben wir uns alle dann gemeinsam das Eröffnungsspiel auf besten Plätzen angeschaut.
Das anschließende Nachtessen beendete unseren Tag auf dem Turniergelände und wir sind zurück ins Hotel gefahren.

TAG 2 Turniertag

Am Samstag standen unsere Gruppenspiele an es wären 4 Teams in unserer Gruppe gewesen aber leider hat das Team aus den USA kurzfristig abgesagt. So wurde leider der Spielmodus geändert und vor uns lagen 4 Spiele a 2 x 20 Minuten. Das ist ein enormes Pensum was die Kraft & Kondition anbelangt.
Unser erstes Spiel war gegen Göttingen welches wir 2:0 verloren haben, der Gegener war nicht besser aber er schien ein wenig ausgeruhter und wacher.
Das zweite Spiel war erneut gegen Göttingen und diesmal war es ein Match auf Augenhöhe welches in der letzten Minute mit 3:2 verloren ging. Die Zuschauer sahen eine tolle Leistung unserer Mannschaft.

Im dritten Spiel trafen wir auf Hohenzollern. lange konnten wir dem Druck standhalten welcher uns von diesem Gegner gemacht wurde.
Leider brachen wir dann ein und die enorm starken Techniker des Gegners schlugen zu, 3:0 hieß es am Schluss für den Gegner.
Diese 3 sehr Physisch geführten Partien wirkten sich nun negativ auf unseren Torwart aus der eine enorme Leistung gezeigt hatte.
Ebenfalls fielen 2 weitere Spieler mit Krämpfen und Schmerzen aus so dass wir das vierte Spiel mit Rücksicht auf die Gesundheit Forfait geben mussten.

Wenn man beachtet dass wir auf einem sehr hohen Niveau gegen Bundesliga-Auswahlen gespielt haben sind wir alle sehr stolz auf die Leistung dieser tollen Mannschaft. Die Gegner waren nicht nur praktisch alle 1 Kopf grösser und körperlich stärker sondern auch sehr abgeklärt in der Spielweise. Wir konnten aber sehr viel lernen daraus und sind überzeugt dass es der Mannschaft etwas gebracht hat.

Abends fuhren wir dann nach Strassburg und haben uns bei einem Abendspaziergang die Stadt ein wenig angesehen. Ein Döner und ein Glacé durften natürlich auch nicht fehlen.

TAG 3 Regeneration

Der Sonntag stand voll umfänglich für die Regeneration zur Verfügung und daher schliefen wir alle zuerst einmal aus. Unser geliebtes  und reichhaltiges Frühstücksbuffet wurde aber von einigen nicht ausgelassen und so sassen wir gemütlich und sehr lange im Stübli bei lustigen und interessanten Gesprächen.
Am Nachmittag fuhren wir erneut nach Strassburg diesmal aber nicht um die Stadt anzuschauen sondern um den KFC zu stürmen.

Der Tag ging langsam zu Ende und wir fuhren gegen 17:30 ins Stadion um uns das Finalspiel der U15 anzuschauen welches der Kehler FV gewonnen hatte.
Es herrschte ein super Stimmung als wir gegen 19:00 Uhr in Richtung Kartbahn Kehl fuhren aber die Jungs wussten dies nicht, umso grösser war die Freude darüber als sie sahen was sie erwartete.
Eine Super Moderne Kart-bahn über 2 Stockwerke war für uns reserviert und alle fuhren mit viel Freude und Ehrgeiz.
Wir schlossen den Tag noch mit einen gesponsertem Nachtessen im Julias ab wo es 60cm grosse Pizzas gab praktisch jeder bestellte sich so ein Teil und wir verbrachten einen Mega tollen und lustigen Abend (ohne Handys)

TAG 4 Europaark

Am Montagmorgen mussten wir früher aufstehen den heute stand der Europapark auf dem Programm.
Nach dem Check-Out  fuhren wir kurz nach 08:00 Uhr ab in Richtung Rust wo wir den Tag vebrachten und viel Spass hatten.

Es war ein gelungenes verlängertes Wochenende welches die Mannschaft noch mehr zusammen schweißte. Die Jungs waren untereinander stets Top und es gab keine Probleme. Danke an unsere Jungs wir sind enorm Stolz darauf eine solche Truppe zu trainieren und gemeinsam Zeit mit euch allen zu verbringen.